button-wai

Porgy und Bess und Das Phantom der Oper in den Szegediner Freilichtspielen

Drei von zwei Produktionen: so änderte sich das Programm der Szegediner Freilichtspiele, über das das neue Management heute in der Pressekonferenz gesprochen hat. Die Tanzproduktion „Die Kung-Fu-Legende“ wird von einer echten Opernrarität gewechselt: aus den USA kommt das Musikwerk von Gershwin „Porgy und Bess“. Die Verdi-Wagner-Gala findet im Rahmen des Geschenkkonzerts statt – mit Ilona Tokody und Mária Temesi in den Hauptrollen. Statt der ursprünglichen Gala können die Zuschauer das Gastspiel des Madách-Theaters, das Musical-Konzert-Variant des Phantoms der Oper sehen.
Tamás Herczeg, der Direktor der Szegediner Freilichtspiele sagte: die für den 9. und 10. August verkündigte Tanzproduktion „Die Kung-Fu-Legende“ wurde vom Produktions- und Pressebüro „Armel“ wegen der in seinem Interessenkreis aufgetauchten Schwierigkeiten abgesagt. Diese Aufführung wird von einer New Yorker Tourneeproduktion, der Oper von Gershwin „Porgy und Bess“ gewechselt. Die Verdi-Wagner-Operngala schiebt sich ins Programm des Geschenkkonzerts hinein, am 13. Juli kommt Das Phantom der Oper auf die Bühne.

Gyula Harangozó, der künstlerische Leiter betonte: von vielen Zuschauern wurden hinsichtlich des diesjährigen Programms die Opern vermisst, jetzt können sich jedoch auch die Liebhaber dieser Gattung beruhigen. Er teilte mit: er hatte schon die Gelegenheit, früher die im Sommer auf das Programm gesetzte Aufführung in Frankreich anzusehen, so kann er das hohe Niveau des Stückes garantieren. 

porgyDas Gastspiel ist die Aufführung des amerikanischen Produzentenbüros Living Arts, Inc. und ein echtes Kuriosum, das ist nämlich die erste Vorstellung in unserer Heimat, die nach dem ursprünglichen Willen des Autors auf die Bühne gebracht wird. Es war nämlich der ausgesprochene Wunsch von George Gershwin, dass die Charaktere der Oper von schwarzen Künstlern gesungen werden. Andererseits wird die Oper in Europa nicht oft gespielt, denn es ist äußerst schwer, die Spielrechte der Aufführung zu bekommen. In Ungarn wurde die Oper zuletzt in den 70-er Jahren gespielt, in den Szegediner Freilichtspielen nur noch einmal, im Jahre 1973. Interessant ist es noch, dass die amerikanische Aufführung mit dem Szegediner Symphonischen Orchester ertönen wird, und das Festival auch in der szenischen Verwirklichung mit dem Ensemble eng zusammenarbeitet – mit all diesem wird auch der Koproduktionscharakter der Vorstellung betont. Das Stück wurde mehr als tausendmal gespielt, in 17 Ländern von 5 Kontinenten, vor mehr als anderthalb Millionen Zuschauern.

Am 13. Juli können die Zuschauer das Gastspiel des Madách-Theaters, „Das Phantom der Oper“ sehen, das als Musical-Konzert-Variant auf die Bühne kommt – teilte Tamás Herczeg mit. Der Regisseur ist Tamás Szirtes, in den Hauptrollen sind Sándor Sasvári, Barbara Fonyó und Gábor Bot zu sehen. 

Die Operngala wird am 31. Juli im Rahmen des Geschenkkonzerts stattfinden. Während des Abends spielen die Szegediner Symphoniker die Werke von Verdi und Wagner. Die Stars der Produktion werden Ilona Tokody und Mária Temesi sein.

Auch vom diesjährigen Programm der Bühne „PORT.hu“ in Újszeged informierte das neue Management kurz. In der Au können die Zuschauer das Gastspiel des Szolnoker Szigligeti-Theaters, die musikalische „Dummheit“ „Ein Narr macht hundert andere“ am 19. und 20. Juli sehen. Das Stück ist ein Bonusspiel für Péter Balázs, den Direktor in der Rolle von Jean, dem Lakai – daneben ist er auch der Regisseur. Unter den Darstellern ist Máté Járai, der ehemalige, beliebte Szegediner Schauspieler, der in der Doppelrolle das Publikum unterhält, die die Verwickelung der Aufführung verursacht. 

Auf dem Programm der Újszegediner Bühne kann man natürlich auch die seit Jahren äußerst populäre Szegedixie Gala finden, bzw. zwei empfangene Produktionen: den gewöhnlichen Liederabend und ein Konzert - Carl Orff: Carmina Burana.

Karteninformationen
Das Management behandelt die technische Geschäftsabwicklung hinsichtlich des Kartenverkaufs flexibel. Die für die Kung-Fu-Legende gelösten Karten sind für Porgy und Bess gültig oder sind am Ort des Kartenverkaufs zurückzukaufen. Die für die Verdi-Wagner-Operngala gekauften Eintrittskarten sind für das Musical-Konzert „Das Phantom der Oper“ gültig. Weiter sind dieselben Karten für die gleichen Plätze des Geschenkkonzerts gültig – so können die Kartenkäufer mit einem Ticket zwei Produktionen anschauen. Die Geschäftsabwicklung hinsichtlich der Karten ist vom 18. April bis zum Anfang der gegebenen Aufführungen möglich. Ausführliche Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Támogatók
04 delmagyar radio88 nka szeged EMMI magyarturizmus
Médiatámogatók

 artkalauz Mako TV